Thema

Video

S.O.S. Therapie

Was für Therapien gibt es bei Essstörungen? Was ist der Unterschied? Wer kommt für die Kosten auf? Und müssen Eltern eigentlich davon erfahren? Dies sind nur einige der Fragen, auf die Andreas Schnebel von ANAD e.V. eine Antwort weiß…

Artikel

S.O.S. - Therapie bei Essstörungen

Gemeinsam ist man stark! Der Weg zurück in ein normales Leben, in ein Leben ohne Essstörung, ist nicht leicht… Doch wie für viele Dinge im Leben gilt auch hier das Motto: Gemeinsam ist man stark! Neben Freunden und Familie sind daher vor allem auch therapeutische Fachleute wichtige Wegbegleiter für Mädchen und Jungen mit einer Essstörung, um die Krankheit erfolgreich zu bewältigen.

Im Dschungel der Therapien Es gibt viele unterschiedliche Arten von Therapien, um eine Essstörung zu behandeln – wie z. B. Psychotherapie, Verhaltenstherapie, Kunsttherapie oder Familientherapie. Und auch bei der Form gibt es Unterschiede. So kann es in manchen Fällen ratsam sein, die Therapie in einer therapeutischen Wohngruppe oder stationär in einer Klinik zu durchlaufen, in anderen Fällen wiederum verspricht eine ambulante Behandlung einen guten Erfolg.

Tipp: Mehr zu den einzelnen Therapiearten und -formen erfährst Du auch im Video-Interview mit Andreas Schnebel.

Ängste & Vorurteile… … sind ganz normal, wenn es um die Entscheidung geht: Vertraue ich mich mit meinen Problemen und Gefühlen einem Therapeuten an oder lasse ich es lieber sein und versuche weiterhin, alleine mit allem klarzukommen…

Eine Menge quälender Fragen verhindern oft, die so wichtige Hilfe in Anspruch zu nehmen: Wie ist das erste Mal Therapie? Will mir der Therapeut nicht eh nur seine eigene Meinung aufzwängen? Was kommt im Therapieverlauf mich zu? Werde ich gleich in eine Klinik eingewiesen und erfahren meine Eltern alles, was ich dort erzähle? Und überhaupt: Ich bin doch kein Psycho und gehöre nicht auf eine Therapiecouch!

Was beim ersten Besuch einer ambulanten Gesprächstherapie wirklich passiert, beschreibt der Podcast aus Sicht eines betroffenen Mädchens. Ein Beitrag, der andere Betroffene mutig machen soll!

Thema

Podcast

Weder Couch noch Seelen-Striptease

Mal ehrlich – man hört ja viel über Psychologen und Therapeuten, allerhand komische Stories: Oft ist von einer Couch die Rede, auf der die Patienten liegen sollen. Oder nehmen wir das Gerücht, Psychologen könnten Gedanken lesen…

Fragen & Antworten Wenn Du auch schon mal über eine Therapie nachgedacht hast und wissen möchtest, welche Hilfsangebote es in Deiner Stadt bzw. Nähe gibt oder Dich einfach noch einmal genauer informieren möchtest über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten, ist der beste Ansprechpartner für all diese Dinge: Eine Beratungsstelle. Mehr über deren Unterstützungsangebote erfährst Du hier.

Unter Hilfe vor Ort kannst Du zudem nach Beratungsstellen für den Bereich Essstörung in Deiner Nähe suchen.

Du hast Fragen? Zu Dir, zu einer Freundin, einem Freund, oder etwas anderem? Schreib uns einfach!

beratung@bkk-bauchgefuehl.de

Das Therapienetz Essstörung beantwortet gerne Deine Fragen.

Lest hier das Exklusiv-Interview von LaFee. Wir sprachen mit Ihr über Ihre Lieder und über bauchgefühl.

Zum Interview mit LaFee