Artikel

Cooking Club

Dose auf, Ravioli in den Teller, Teller in die Mikro…Ping! Fertig ist das Essen! Wie die genaue Zusammensetzung der Zutaten ist, wird auch durch einen Blick auf die Dose nicht unbedingt klar. Eines ist sicher: Frisch ist was anderes, appetitlich aussehen und lecker schmecken auch.

Du hast Lust auf ein echtes Geschmackserlebnis anstelle von Geschmacksverstärkern? Dann schmeiße doch mal – vielleicht auch mit Freunden – was in die Pfanne oder den Kochtopf, oder schau mal wo die Lebensmittel herkommen. Hier sind ein paar Tipps für Deinen privaten Cooking Club. Ran an die Töpfe!

Bild: 'Mädchen_Küche_Small2.jpg'

Cooking Battle

Finde Dich mit mehreren Freunden zusammen und starte eine Cooking Battle. Jeder von Euch ist für einen Gang Eures mehrgängigen Menüs zuständig, kauft dafür ein und bereitet ihn zu. Wenn Ihr mehr als drei Freunde seid, könnt Ihr auch in Teams gegeneinander antreten. Anschließend werden die Leckereien in gemütlicher Runde gemeinsam genossen. Und damit es eine richtige Battle wird, gibt jeder von Euch anschließend Punkte von 1 bis 5 für die Gerichte Eurer Freunde. Dass Ihr fair bewertet, ist dabei natürlich Ehrensache. Dann wird ausgezählt und der oder die Cooking Champions stehen fest.

Low-Budget-Küche

Auch mit wenig Geld kann man leckere Gerichte kochen – zumindest, wenn man ein wenig Fantasie hat. Legt im Freundeskreis gemeinsam ein Budget fest, das jeder von Euch zur Verfügung hat, z. B. 1€ pro Person. Stürmt dann den Supermarkt und teilt Euch auf. Jeder von Euch darf nun zwei Lebensmittel für den festgelegten Betrag auswählen. Nach dem Bezahlen trefft Ihr Euch wieder und schaut Euch das Ergebnis an. Ihr habt Erdbeeren, Nudeln, Möhren und Nüsse? Egal! Ab geht es zu einem von Euch nach Hause. Nun ist Kreativität gefragt, um alle Zutaten zu einem schmackhaften Gericht oder auch einem Menü zu verarbeiten.

Party-Food mit System

Softdrinks, Nudelsalat, Frikadellen, Chips und Gummibärchen… Klar, damit kann man in Punkto Party-Food nichts falsch machen. Aber Leute, mal ehrlich: Wo bitte bleibt dabei die Fantasie? Es lebe das Party-Motto-Buffet, das ungeahnte Möglichkeiten bereit hält. Ob italienische Antipasti-Variationen im Sommer, Grusel-Food an Halloween oder ein komplett gelb-oranges Buffet, weil dies die Lieblingsfarbe des Gastgebers ist. Das ist wirklich alles andere als langweiliger Standard! Und damit die Arbeit nicht überhand nimmt, steuert bestimmt jeder von Deinen Freunden gerne was Leckeres bei.

Bild: 'Erdbeerkorb_Small.jpg'

Süße Früchtchen

Leckere rote Erdbeeren, direkt vom Strauch und noch warm von der Sonne – wer kann da schon widerstehen? In vielen Landstrichen gibt es im Frühsommer Erdbeerfelder, auf denen man die süßen Früchte für einen festgelegten Betrag selbst pflücken kann. Naschen ist dabei erlaubt! Findet Euch in Zweierteams zusammen. Welches Team nach einer halben Stunde wohl den vollsten Korb hat und wer das schönste Erdbeerlächeln?

Hier gehts weiter…

...zum Entern des Kühlschranks, dem Genuss im Grünen, der Frankfurder grie Soß und einigem mehr

Du hast Fragen? Zu Dir, zu einer Freundin, einem Freund, oder etwas anderem? Schreib uns einfach!

beratung@bkk-bauchgefuehl.de

Das Therapienetz Essstörung beantwortet gerne Deine Fragen.

Du möchtest Dich vor Ort informieren? Hier findest Du Beratungsstellen in Deiner Nähe...

Mehr Infos...